3-fach Sieg für den RCS im Grön

Am vergangenen Mittwoch hatte wie angekündigt der Bergklassiker von Gunten ins Grön stattgefunden. Besonders zahlreich vertreten waren die Mitglieder vom RC Steffisburg, zu dessen Clubmeisterschaft dieses Rennen zählt und welche offensichtlich hart umkämpft ist.

So erstaunt es wenig, dass gleich alle drei Siegespreise von RCS-Fahrern einheimst wurden. Wäre Florian Thie wie vor Jahresfrist mit einer Zeit von 25:34 ins Ziel gekommen, es hätte nur der zweite Rang herausgeschaut. Thie war aber um 1 Minute und 30 Sekunden schneller als 2017. So reichte es für ihn in Abwesenheit von Hansueli Stauffer zum Tagessieg. Offenbar liegt ihm die Region am rechten Thunerseeufer, siegte er doch kürzlich auch am Hill Climb von Merligen nach Sigriswil. Das Podest wurde komplettiert durch Jan Schär und Hansueli Gerber. Dominique Holzwarth war die schnellste wenn auch einzige Frau. Ebenso war Colin Kropf der schnellste und einzige Starter vom veranstaltenden VC Oberhofen.

Das Feld nach dem Start in Gunten

Neben den perfekten Wetterbedingungen war auch die Teilnehmerzahl erfreulich. Diese konnte, offensichtlich bedingt durch das frühere Veranstaltungsdatum, gegenüber 2017 mehr als verdoppelt werden. Die 18 Fahrerinnen und Fahrer übertrafen garantiert die Anzahl an Helferinnen und Helfern, im Vorjahr hielten sie sich noch die Waage.

Nach dem Rennen lud Moritz Trachsel die hungrigen VCOler zum WM-Grillplausch ein und die Schweizer Fussball-Nati sorgte für gute Laune.

Fotogalerie
Rangliste Bergrennen Gunten-Grön

6920cookie-check3-fach Sieg für den RCS im Grön

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.